Wir suchen Verstärkung für unser Team!

Zur Verstärkung unseres Teams in Berlin suchen wir ab sofort einen Praktikanten (m/w) aus den Bereichen Psychologie, BWL oder ähnlichen Fachgebieten.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an info@wm-consult.de, als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Loth gern zur Verfügung!

Die ausführliche Stellenanzeige finden Sie unter folgendem Link:
Stellenanzeige für ein Praktikum

 


Very Important Students V.I.S. bringt Nachwuchskräfte mit Experten der Energiebranche zusammen

Machen Sie mit!

Unter dem Dach von WM-CONSULT GMBH lädt die Nachwuchsinitiative V.I.S. (Very Important Students) seit zwei Jahren engagierte Nachwuchskräfte unentgeltlich zu Workshops ein – unter anderem bei den größten Energiemessen und Stadtwerke-Tagungen. Eintauchen in Fachdebatten ist das eine bei solchen Tagungen – bei den Workshops von V.IS. geht es vorrangig um Kenntnisse,  die über das Fachwissen hinaus geht, aber im Unternehmensalltag für angehende Führungskräfte ebenfalls sehr wichtig sind. Die so genannten Soft Skills, Rhetorik, Vorbereiten von Meetings, Selbstwahrnehmung – Fremdwahrnehmung, Fit für Führungsaufgaben – alles Stichworte, die in unseren Workshops im Mittelpunkt stehen.

Ein weiteres Plus der Workshops: Die Studierenden und Young Professionals haben die Gelegenheit zum Netzwerken mit Experten der Branche. Immer mehr Unternehmen nutzen die Gelegenheit, mit talentierten Nachwuchskräften bei dieser Gelegenheit ins Gespräch zu kommen und den Berufsstartern über eigene Erfahrungen auf dem Weg von der Uni in die Führungsetage zu berichten. Für die Unternehmen ist dies eine gute Gelegenheit, qualifizierte Studierende für ihr Unternehmen zu gewinnen.

Ob Studierende, young Professionals oder Unternehmensvertreter – rufen Sie an. Wir erläutern Ihnen Hintergründe der Nachwuchsinitiative V.I.S. und sagen Ihnen, wann und wo Sie an einem der nächsten Workshops dabei sein können.

Hier einige Foto-Impressionen von Workshops in diesem Jahr.

 

 

 

 

 

 

 


Workshop mit Berliner Fußball-Verband

Kommunikation ist das A und O

Seit 100 Tagen ist die neue Geschäftsführung des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) im Amt: Für den neuen Geschäftsführer, Kevin Langner, und den neuen Leiter der Sportschule am Wannsee, Steffen Dauter, ein guter Anlass für einen gemeinsamen Team-Workshop mit dem Partner WM-CONSULT. Die Managementberatung WM-CONSULT begleitet den Berliner Fußballverband seit zwei Jahren bei dessen internen und externen Neuausrichtung.

Unter Federführung von Berater Dr. Stefan Bartling und den Beraterinnen Ariane Kuchta und Lea Groß ging es in der 1,5-tägigen „BFV-Zukunftskonferenz“ unter anderem um Teamentwicklung und interne Stärkung sowie Vorantreiben eines noch stärker selbstbestimmten Handelns. BFV-Geschäftsführer Kevin Langner hob am Ende hervor, dass Kommunikation untereinander das A und O eines funktionierenden Teams sei. Miteinander reden, ein regelmäßiger Austausch sei die Basis für eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit. WM-Beraterin Ariane Kuchta kündigte an, auf der Basis der Ergebnisse des Workshops dem Berliner Fußball-Verband e. V. konkrete Vorgehens- und Handlungsempfehlungen für die nahe Zukunft zur Verfügung zu stellen.

 


Outsourcing der Kantine bringt keine neuen Kunden

Beitrag von Management-Coach Jörg Wirtgen in der Oktober-Ausgabe des Harvard Business Manager

In einem von der Versicherungsbranche viel beachteten Beitrag hat Jörg Wirtgen Kernelemente für eine Strategie entwickelt, mir der Versicherungen aus ihrem Dilemma kommen. „Enormer Kostendruck, verschärfter Wettbewerb, aber auch die anhaltende Niedrigzinsphase zwingen die Branche, sich neu aufzustellen“, so Wirtgen. „Und zwar kurzfristig, zumal sich der Veränderungsdruck durch die Digitalisierung und die demografischen Veränderungen weiter verschärft.“ Dabei rät der ehemalige Vorstand eines börsenorientierten Unternehmens vor der Entscheidung, knallhart alles umzustrukturieren. „Bereiche outzusourcen, wie zum Beispiel der Kantine, bringen keine neuen Kunden“, warnt er. Ohne durchdachtes Konzept mit der Brechstange Änderungen erzwingen zu wollen, wäre ein Freifahrtschein in den noch schnelleren Niedergang des Unternehmens.“ Wirtgen rät Versicherungen, als erstes eine genaue Bestandsanalyse zu machen. Fragen wie: Wo stehen wir als Versicherung in der Branche? Was wollen Kunden heute? Wie erreiche ich sie?, sind Fragen, auf die im Vorfeld einer Neustrukturierung Antworten gegeben werden müssen.

WM-Consult begleitet derzeit einen großen Versicherungskonzern bei einem umfangreichen Change-Prozess.


Warum wir nicht immer perfekt sein müssen

Erfolgscoach Jörg Wirtgen in Wirtschaftswoche: Komplexe unnötig

Mangementberater und Geschäftsführer von WM-CONSULT, Jörg Wirtgen, ist gefragter Experte in der Wirtschaftswoche. In der neuen Ausgabe rät er Führungskräften und anderen Mitarbeitern weist er darauf hin, dass  Minderwertigkeitskomplexe häufig zu Übertreibungen führen. Hier der Link zu dem Artikel:

Lesen Sie hier mehr.


Bronze-Segler Erik Heil und Thomas Plößel bedanken sich für mentale Unterstützung

Jörg Wirtgen, Wirtschaftspsychologe und Manager-Coach, WM-Consult GmbH

Eine echte Olympia-Medaille hatte Jörg Wirtgen, Geschäftsführer von WM-Consult zuvor noch nie in den Händen gehalten: Umso mehr freute er sich über den Besuch der erfolgreichen Medaillen-Gewinner von Rio, Erik Heil und Thomas Plößel in den Büros in der Knesebeckstraße. Wirtgen, selber lange Profisportler gewesen, hatte die beiden gebürtigen Berliner im Rahmen der Vorbereitungen auf Rio mental unterstützt. „Silbermedaille mit Dimmer“ lautete das Ziel, auf das er die zwei Leistungssportler fokussiert hatte. Mit Erfolg – wie sich in Rio zeigte: Es war die erste deutsche Segelmedaille seit acht Jahren, die Heil und Plößel in der 49er Klasse gesichert haben. Lange hatte es nach 16 Wettfahrten so ausgesehen, als sei die Silberne Medaille möglich. Nach einem dramatischen Schlusstag nahmen sie schließlich auf dem Treppchen die Bronzemedaille entgegen. Selbstkritisch sagt Vorschoter Heil: „Wir haben den Start versaut, deshalb haben die Australier die Silbermedaille echt verdient“. Und Thomas Plößel ergänzt: „Am Ende des Tages ist die Farbe der Medaille egal.“

Als Anerkennung für das Coaching hatten die erfolgreichen Segler WM-Chef Wirtgen ein Original-Trikot aus Rio mitgebracht.

 

Erfahrungen auf Manager-Kongressen teilen

 Die beiden Medaillen-Gewinner setzen auch künftig auf die Zusammenarbeit mit dem Psychologen Jörg Wirtgen. Neben dem mentalen zielorientierten Coaching wollen Wirtgen, Heil und Plößel über ihre Erfahrungen dabei auf Manager-Kongressen berichten. „Ob als Führungskraft in der Wirtschaft oder als Leistungssportler, der Weg, ein gestecktes Ziel zu erreichen, ist der selbe“, so Wirtgen. Sein Motto ist dabei: Lust mit Leistung. „Wer ganz nach oben will, weiß, dass dies nicht ohne Konsequenz, Disziplin und Verzicht möglich ist. Dennoch darf die Leidenschaft nicht auf der Strecke bleiben.“


Kritik an Auswahlverfahren von Führungskräften

Jörg Wirtgen im Gespräch mit der Zeitung für kommunale Wirtschaft (ZfK)

Potenzielle Führungskräfte sollten so gründlich getestet werden wie Fachkräfte, fordert Karriere-Coach Jörg Wirtgen. Er kritisiert, dass in der Praxis häufig nur zum Abendessen geladen werde, wenn Führungspositionen neu besetzt werden sollen.

 

Lesen Sie hier mehr.


Suizid von Managern: Tabubruch oder Hilferuf?

Jörg Wirtgen, Wirtschaftspsychologe und Manager-Coach, WM-Consult GmbH

Das Finanzmagazin Monetary hat den Selbstmord eines ehemaligen Zurich Managers zum Anlass genommen, ob solche tragischen persönlichen Fälle verhindert werden können. Dazu nimmt Jörg Wirtgen von WM Consult in einem Interview Stellung.

 

Lesen Sie hier mehr.


Change: Versicherungen brauchen neue DNA

Jörg Wirtgen, Wirtschaftspsychologe und Manager-Coach, WM-Consult GmbH

Die Fallstudie im Harvard Business Manager - Ausgabe Oktober 2016 zeigt, in welchem Dilemma viele Versicherungen stecken. Die Zeiten, in denen sich Kunden per Vertrag langfristig ans Unternehmen gebunden haben, sind vorbei. Enormer Kostendruck, verschärfter Wettbewerb, Jörg Wirtgen, Geschäftsführer von WM-Consult, sagt als Gastautor, dass Änderungen ohne durchdachtes Konzept ein Freifahrtschein in den Niedergang sind. Wirtgen rät Versicherungen zu einem weit reichenden Konzept.

 

Lesen Sie hier mehr.


Auswahlverfahren: Je höher die Position desto dünner die Kriterien

Jörg Wirtgen, Wirtschaftspsychologe und Manager-Coach, WM-Consult GmbH

Auswahlverfahren: Je höher die Position desto dünner die Kriterien

In der Zeitung für kommunale Wirtschaft zfK, Ausgbe 09/16 spricht sich Karriere-Coach Jörg Wirtgen dafür aus, potenzielle Führungskräfte mindestens genauso gründlich zu testen wie Fachkräfte. In der Praxis wird oft nur zum Abendessen geladen, kritisiert der Inhaber der Managementberatung WM-Consult.

 

Lesen Sie hier mehr.


Bei Führungspositionen wird häufig zu wenig überprüft

Jörg Wirtgen, Wirtschaftspsychologe und Manager-Coach, WM-Consult GmbH, spricht Klartext

Jörg Wirtgen, Wirtschaftspsychologe und Manager-Coach, WM-Consult GmbH, spricht Klartext

 

Lesen Sie hier mehr.


Affäre Petra Hinz (SPD): Genauer hinschauen lohnt sich

Jörg Wirtgen, Geschäftsführer von WM-CONSULT in einem Beitrag im Online-Magazin "Klartext" von Xing.

"Ab einer gewissen Führungsebene wird zu wenig überprüft", sagt Jörg Wirtgen, Geschäftsführer von WM-CONSULT in einem Beitrag im Online-Magazin "Klartext" von Xing.

 

Lesen Sie hier mehr.


Interview mit Wirtschaftspsychologe Jörg Wirtgen in der Wirtschaftswoche vom 26.07.2016

Gefälschter Lebenslauf – In der Wirtschaft nicht selten

Der gefälschte Lebenslauf der langjährigen SPD-Bundestagsabgeordneten Petra Hinz ist eher ein Einzelfall. Zumindest in der Politik. In der Wirtschaft haben es Betrüger dagegen leicht – vor allem auf hohen Positionen. Über eigene Erfahrungen mit geschönten Biographien berichtet Jörg Wirtgen, Inhaber von WM-CONSULT im Beitrag von Kerstin Dämon von der Wirtschaftswoche.

Lesen Sie hier mehr.


WM-CONSULT-Chef Jörg Wirtgen in der FAZ am Sonntag:

Wendepunkte des Lebens: Wenn Top-Manager scheitern

Am Beispiel bekannter Manager wie die Brüder Haffa und Lars Windhorst geht FAZ-Autorin Nadine Oberhuber der Frage nach, warum das Ego abgestürzter Manager diese gleich zum nächsten Millionenprojekt treibt und ob wir uns daran ein Beispiel nehmen sollten. Als Experte befragt sie dazu JÖRG WIRTGEN, Inhaber von WM-CONSULT.

Hier weiter lesen.


Neue Beraterinnen offiziell im WM-CONSULT-Team eingeführt

Den jüngsten Workshop des WM-CONSULT-Teams nahm Geschäftsführer Jörg Wirtgen zum Anlass, ganz offiziell und in Anwesenheit des ganzen Teams sowie externen Experten zwei neue Beraterinnen willkommen zu heißen:

Als kleinen Gruß gab es einen schönen Sommerblumen-Strauss für Dipl. Psychologin Nadine Jamrozy (vorn) und Dipl. Psychologin Caroline Dinsel (dahinter). Einer der Schwerpunkte von Nadine Jamrozy ist die Begleitung von Veränderungsprozessen. Die Berlinerin ist zudem verantwortlich für das V.I.S-Programm von WM-CONSULT GmbH, V.I.S. steht für Very Important Students. Ziel des Programmes ist es, erfolgreichen Studierenden am Ende ihres Studium den Weg in den Beruf zu erleichtern. Angeboten werden Workshops, in denen das Rüstzeug für einen erfolgreichen Karrierestart vermittelt wird, u.a. so genannte Softskills wie Auftreten und Rhetorik. Gleichzeitig können die Manager von morgen anfangen, ihr eigenes Netzwerk zu knüpfen.

Die Workshops, die sich an Studenten aus der Fachrichtung Energie und Abfallwirtschaft wenden, werden von erfolgreichen Managern von heute begleitet. Caroline Dinsel verstärkt das Beraterinnenteam um Jörg Wirtgen insbesondere bei Potenzialanalysen und Auditierungen. Zweite von links ist die Beraterin Ariane Kuchta.


Wenn Top-Manager nicht mehr weiter wissen: Jörg Wirtgen in Finanzmagazin monetary

Am Beispiel des ehemaligen Ex-Zurich-Versicherungen-CEW Martin Senn greift das Finanzmagazin die Frage auf, was Manager der obersten Ebene tun sollten, wenn sie übermäßigen psychischen Druck erfahren und nicht mehr weiter wissen. Als Experte rät WM-CONSULT-Chef Jörg Wirtgen Führungskräften, sich unbedingt einen Sparring-Partner von außen für eine Reflexion ihrer aktuellen Situation zu suchen. Manager seien meistens rhetorisch brillant und völlig verunsichert, wenn sie plötzlich ihren Platz räumen müssen.

WEITERLESEN


Villa des Berliner Fußballverbands (BFV) am Wannsee: Kompetenzzentrum und Rückzugsort für gestresste Manager

Ein Geheimtipp als Tagungsort für gestresste Manager oder Mitarbeiterschulungen ist die Sportschule des Berliner Fußball-Verbandes BFV am Kleinen Wannsee. In Begleitung von WM-CONSULT GMBH wird die Sportschule derzeit baulich und inhaltlich umstrukturiert und fit für die Zukunft gemacht: Hier entsteht das Kompetenzzentrum für die besten Fußballspieler und Trainer Berlins. In Anlehnung an das DFB-Strategiepapier stellt sich der gesamte BFV derzeit neu auf, das Projekt Sportschule ist ein Teil davon. Zum Konzept gehört, dass neben Sportlern – sofern es Kapazitäten gibt – auch externe Gäste die Sportschule nutzen können. Neben einem großen Energieunternehmen, das kürzlich dort eine Mitarbeitertagung dort hatte, machte jetzt auch das WM-Team bei einem Workshop die Probe aufs Exemple. Alle Berater und externen Experten waren von der idyllischen Alleinlage direkt am Ufer des Wannsees und vom Charme der alten Villa begeistert. „Eine wundervolle Alternative zu Tagungshotels mitten in der Stadt“, stellten die Gäste fest. 

 

Zeitgleich mit dem WM-CONSULT-Team war eine Gruppe junger Fußballspieler -und spielerinnen aus Estland zu einem Trainingslager im Haus. Das Foto zeigt die jungen Sportler beim Mittagessen mit Blick auf den Kleinen Wannsee.

 

 

 


Zehn Fragen, die Sie sich über Ihre Karriere stellen sollten...

Der Gastbeitrag von WM-CONSULT-Chef Jörg Wirtgen im manager-magazin zur Planung der eigenen Karriere ist gefragt: 28.000 Leser klickten den Artikel bereits an. Ganz praktisch und hilfreich sind die 10 Fragen, die der Karriere-Coach den Lesern an die Hand gibt. Es geht um die Fragen: „Wo stehen Sie, und wo wollen Sie hin?“

Weiterlesen


 

 

 

 

 


Jörg Wirtgen ist Wirtschaftspsychologe und Inhaber der WM-Consult in Berlin. Der ehemalige Vorstand wechselte vor einigen Jahren die Seiten und coacht heute Top-Manager.


Von erfahrenen Managern lernen

WM-CONSULT GMBH war wieder mit einem eigenen Workshop bei der Berliner Abfallwirtschafts- und Energiekonferenz vertreten. Studierende, die eine Karriere in der Abfallwirtschaft anstreben, hatten Gelegenheit, über das von WM-CONSULT-Geschäftsführer Jörg Wirtgen ins Leben gerufene V.I.S.-Programm (Very Important Students) einen Tag lang zu trainieren: Vermittelt wurden unter anderem Redetechniken und Rhetorik. Das Besondere an V.I.S ist der Austausch mit gestandenen Managern:  In diesem Jahr standen der Chef der Müllverwertungsanlage Bonn GmbH, Dipl. Ing. Manfred Becker sowie Ulrich W. Husemann, Betriebsleiter der Gelsendienste im Kreis Unna sowie der Vattenfall-Manager André Bandilla einen Tag lang Rede und Antwort in Berlin.


Erfahrene Manager, die ihr Wissen an Manager von morgen weiter geben: V.links Dipl. Ing. Manfred Becker, Chef der MVA Müllverwertungsanlage Bonn GmbH, Ulrich W. Husemann, Betriebsleiter von Gelsendienste, Kreis Unna, und der Geschäftsführer von Vattenfall, André Bandilla.

 

 

 

Das WM-CONSULT-Team: Geschäftsführer Jörg Wirtgen und die Beraterinnen Nadine Jamrozy und Ariane Kuchta.

 

 

 

 

 

Wissen für morgen in Theorie und Praxis

 

 

 

 

 

 


Interview mit WM-CONSULT-Chef Jörg Wirtgen im Manager Magazin

Was passiert mit Managern, die abgestürzt sind?


Aktueller Anlass ist der Abgang von VW-Chef Martin Winterkorn.

WEITERLESEN


Serie „So managen Sie Ihr Leben“ im Manager Magazin am 16. Januar 2016:

Führungskräfte-Coach Jörg Wirtgen hilft Managern, ihrer Karriere auf die Sprünge zu  helfen

Weiterlesen


 

 

 

 

 


Jörg Wirtgen ist Wirtschaftspsychologe und Inhaber der WM-Consult in Berlin. Der ehemalige Vorstand wechselte vor einigen Jahren die Seiten und coacht heute Top-Manager.


Interview mit WM-CONSULT-Geschäftsführer Jörg Wirtgen in der Wirtschaftswoche am 19. Januar 2016:

 Ohne Kommunikation geht nichts – So gelingt der Betriebsübergang

Weiterlesen 


 

 

 

 

 


Jörg Wirtgen ist Wirtschaftspsychologe und Inhaber der WM-Consult in Berlin. Der ehemalige Vorstand wechselte vor einigen Jahren die Seiten und coacht heute Top-Manager.


Schonend kündigen – geht das?

Dieser Frage geht die Wirtschaftswoche in ihrer Online-Ausgabe in dieser Woche ein und hat dazu Wirtschaftspsychologe und Chef der WM-CONSULT GMBH, Jörg Wirtgen, interviewt. 

Der Wirtschaftspsychologe berät Manager der ersten und zweiten Führungsebene. Im Interview mit der Wirtschaftswoche sagt er unter anderem: „Entlassungen sind immer eine schwierige Situation für Führungskräfte: Sie müssen zum einen die Position ihres Unternehmens vertreten, sie vertreten außerdem sich selbst und sie haben die Verantwortung für ihre Mitarbeiter.“

Der Link zum Artikel


Wie sieht das Büro der Zukunft aus?

Mit dieser Frage hat sich Ariane Kuchta, Beraterin bei WM-Consult zusammen mit Prof. Dr. Martin Klaffke vom Hamburg Institute of Change Management in einem Beitrag im „personalmagazin“, Ausgabe 09/15 auseinandergesetzt. Es geht dabei auch um die Frage, welche Konsequenzen sich aus den neuen Bürowelten für die HR-Arbeit ergeben.

WEITERLESEN


Interview mit WM-CONSULT-Chef Jörg Wirtgen im Manager Magazin

Was passiert mit Managern, die abgestürzt sind? Aktueller Anlass ist der Abgang von VW-Chef Martin Winterkorn.

WEITERLESEN


Zeitung für kommunale Wirtschaft (ZfK) berichtet über Konflikt-Management

„Konflikte lösen, solange sie heiß sind“ - Unter dieser Überschrift berichtet die ZfK in ihrer neuesten Augabe über kurzfristiges Konfliktmanagement, wie WM-CONSULT- Chef Jörg Wirtgen es mit seinem Beraterinnen-Team seit langem erfolgreich praktiziert. 

Weiter lesen: www.zfk.de 


WM-CONSULT ist erneut zertifiziert durch Connexio

 

WM CONSULT ist auch für dieses Jahr von Connexio zertifiziert worden. 

 

Connexio ist ein Qualifizierungssystem für Energieversorger, Netzbetreiber und Stadtwerke in Zentraleuropa. Gegründet im Jahr 2007, dient es dem Management von Risiken entlang der Lieferkette und der Einhaltung von EU Richtlinien. Die Connexio-Gemeinschaft wird durch einen Lenkungsausschuss, bestehend aus Mitgliedern der genannten Bereiche, geleitet. Ziel ist die Erreichung einer branchenweiten Best Practice-Lösung.


Presseerklärung des BFV

WM-CONSULT ist neuer Partner des Berliner Fußball-Verbandes

WM-CONSULT und der Berliner Fußball-Verband (BFV) haben sich auf eine Kooperation verständigt, die seit diesem Sommer bereits in die Tat umgesetzt wird. Die Managementberatung unterstützt Firmen und Organisationen aller Berufssparten bei der optimalen Ausrichtung ihrer Arbeitsprozesse und fortan auch den BFV. Als erste gemeinsame Aktion wurde die Weiterentwicklung des Landesleistungszentrums am Kleinen Wannsee vorangetrieben. Mit Hilfe von WM-CONSULT konnten die BFV-Verantwortlichen den Status-Quo der Einrichtung ermitteln und wichtige Schritte und Prozesse auf dem Weg zu einer Optimierung der Serviceangebote für alle Gäste und Kunden einleiten.

„WM-CONSULT als Partner an der Seite zu haben ist für den Berliner Fußball-Verband eine wirkliche  Bereicherung. Wir können auf sehr viel Wissen und Erfahrung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von WM-CONSULT zurückgreifen, die uns bei der Optimierung unserer internen Arbeitsprozesse bestens zur Seite stehen“, so Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes. 

Matthias Auth, Vizepräsident für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit des BFV, ist ebenfalls erfreut über den neuen Partner: „WM-CONSULT und der Berliner Fußball-Verband ergeben ein gutes Team. Der BFV wird von der Partnerschaft profitieren und durch die Weiterentwicklung des Verbandes für die Zukunft und die kommenden Herausforderungen gewappnet sein. Und wir freuen uns natürlich, dass wir im Gegenzug die Arbeit von WM-CONSULT mit unseren Leistungen unterstützen können.“ 

Jörg Wirtgen, Geschäftsführer und Gründer von WM-CONSULT, ist gleichermaßen glücklich über die neue Kooperation: „Nicht nur, weil ich selber passionierter Fußball-Fan bin, sondern weil der BFV große Potenziale hat. Allein der Standort direkt am Wannsee und die stilvolle Villa sind ein Juwel. Bei unserer Analyse geht es weniger darum, Schwächen aufzudecken als verborgene Schätze zu heben. Erster Schritt der Zusammenarbeit war die Verbesserung der Kommunikation innerhalb des Hauses. Die gute Resonanz während der Kick-Off-Veranstaltung mit den Mitarbietern hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ 

WM-CONSULT ist ein Beratungsunternehmen aus Berlin. Es hilft Unternehmen und anderen Organisationen, sich durch gezielte Beratung auf Arbeits- und Personalebene weiterzuentwickeln. Ziel ist es dabei, positive Veränderungen durch eine vorherige Analyse des Unternehmens oder der Organisation herbeizuführen. Die Werkzeuge dazu, wie zum Beispiel Teambildungsmaßnahmen, sind vielfältig und werden von Experten unterschiedlichster Fachrichtungen professionell begleitet und geleitet.


Wie wir arbeiten? Machen Sie sich ein Bild!

Wir veröffentlichen regelmäßig Beiträge in Fachzeitschriften, die Ihnen einen Eindruck unserer Vorgehensweise vermitteln. 

Einen aktuellen Beitrag finden Sie unter dem Titel „Internes Konfliktmanagement: Empowerment von Führungskräften im Coaching“ (Sauer-Kramer & Loth, 2015) in der Zeitschrift für Konfliktmanagement. In dem Artikel wird anhand eines Praxisbeispiels dargestellt, wie unsere Coaches Führungskräfte dabei unterstützen, echte Konfliktmanager zu werden, Krisen im Team frühzeitig zu erkennen, Handlungsmöglichkeiten abzuwägen und konsequent lösungsorientiert zu handeln.

Sie möchten mehr zu dem Empowerment-Ansatz, unseren Business-Coachings in Krisensituationen und alternativen Ansätzen des Konfliktmanagements durch uns erfahren? Sprechen Sie uns an!


„Coaching ist keine Therapie, sondern Unterstützung bei der Bewältigung beruflicher Aufgaben“

Das Frauennetz, ein etabliertes Berliner Frauennetzwerk, war zu Gast bei WM-CONSULT: Die Damen, darunter Juristinnen, Wissenschaftlerinnen, Beraterinnen und leitende Angestellte, informierten sich im Rahmen eines lockeren Abends in den Räumen von WM-CONSULT in der Knesebeckstraße über die Angebote der Managementberatung. Die Generalbevollmächtigte, Silka-Katlen Jantzen, wies darauf hin, dass die von Jörg Wirtgen 1991 gegründete Managementberatung vorrangig Führungskräfte, Spezialisten und Organisationen unterstützt und begleitet. Das Besondere daran sei unter anderem, dass das aus Psychologen, Betriebswirten, Sozial- und Politikwissenschaftlern sowie Kommunikationsexperten bestehende Team die Dinge aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet und den Kunden neue Perpektiven eröffnet.

Für die Mitglieder des Frauennetzes war interessant, dass das Team um Diplom-Psychologe Jörg Wirtgen überwiegend aus Beraterinnen besteht. „Wir verbinden erstklassige fachliche Beratung mit Führungserfahrung in der Wirtschaft“, so Silka-Katlen Jantzen. „Und wir wissen auch, was Frauen bewegt. Wir leben Beruf und Familie“.

Im Mittelpunkt des Interesses der Damen stand das Angebot des Business Coachings unter dem Motto „Wir machen Sie besser  - legen Sie die Latte ruhig etwas höher“. Große Nachfrage besteht seit Jahren am BWL-Coaching. „Viele Frauen, die an der Schwelle zur Führungsebene sind, begleiten wir individuell mit Blick auf Bilanzen, Haushalt und Vorbereitung von Vorstands- oder Aufsichtsratstätigkeiten. Und zwar nicht theoretisch, sondern ganz individuell anhand der aktuellen Unternehmenssituation“, so Silka-Katlen Jantzen.


ENTSORGA berichtet über WM-CONSULT

ENTSORGA berichtet über WM-CONSULT und das Förderprogramm Very Important Students für Führungskräfte von morgen.

Das Original-PDF können Sie hier herunterladen


Nachgewiesene Qualifikation im wissenschaftlichen Arbeiten

Zu Beginn des Jahres hat unsere Beraterin Frau Anne Sauer-Kramer den akademischen Grad der Doktorin der Philosophie (Dr. phil.) erworben und damit ihre Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten unter Beweis gestellt. Von diesen Kenntnissen profitieren unsere Auftraggeber: Aktuelle Forschungsergebnisse werden verfolgt, bewertet und im Rahmen unserer Beratung berücksichtigt – wir geben so unser Know-how an unsere Auftraggeber weiter: Beispielsweise bei der psychologischen Diagnostik und Interviews oder im Coaching.


Beitrag in der Zeitung für kommunale Wirtschaft

Unter der Überschrift "Stärken und Schwächen sehen" hat die "Zeitung für Kommunale Wirtschaft" in der Ausgabe 2/2015 ausführlich über das erfolgreiche Projekt von WM-CONSULT bei den Stadtwerken Iserlohn berichtet. Mit eingehenden Potenzialanalysen bei Mitarbeitern der ersten und zweiten Ebene wurden Mitarbeiterressourcen augedeckt, die für das Unternehmen Effizienz bedeuten und für die einzelnen Mitarbeiter mehr Freude und Engagement bei der Arbeit. Zum Ende des eineinhalb Jahre dauernden Projektes zog der Geschäftsführer der Stadtwerke Iserlohn, Dr. Klaus Weimer, eine positive Bilanz: "Die Auswirkungen spüren wir täglich. Unsere Führungskräfte sind selbstbewusster und entscheidungsfreudiger geworden", sagte der Chef der Stadtwerke Iserlohn.

Hier geht es zum Artikel